Deine Stimme zählt!

DiBaDu-Banner für Website

Ich warte auf Dich!

Besuch uns auf Facebook

Zugelaufen im Raum Kassel

Die rechtliche Seite im Bezug auf Fundtiere:

Wer eine zugelaufene Katze einfach behält, ohne sie den Behörden zu melden, macht sich strafbar. Es kann durchaus zu einem Prozess und zur Verurteilung kommen. Daher gilt: Zuerst nach einer Tätowierung schauen bzw. von einem Tierarzt oder einem Tierschutzverein nach einem Chip sehen lassen, und wenn eine Kennzeichnung vorhanden ist, bitte Kontakt zu einer der unten stehenden Organisationen aufnehmen! Sollte das Tier verletzt oder krank sein, muss zunächst für eine tierärztliche Behandlung gesorgt werden. Danach ist der Fund bei der kommunalen Fundstelle (Gemeindeverwaltung) oder der örtlichen Polizei zu melden! Zu melden ist: der Fundort, der Fundzeitpunkt, der jetzige Aufenthaltsort und eine genaue Beschreibung des Tieres. Damit hat der Finder seine rechtlichen Pflichten erfüllt. Darüber hinaus ist es jedoch ratsam, kostenlose Kleinanzeigen in der Rubrik "zugelaufen" bei der örtlichen Presse (im Raum Kassel HNA und ET) zu schalten und zudem die Tasso-Suchmeldungen sowie die beim örtlichen Tierschutz gelisteten Suchtiere durchzusehen. Die uns gemeldeten Suchtiere aus dem Raum Kassel finden Sie entweder auf unserer Website unter Vermisst im Raum Kassel oder in unserem Album "Vermisst im Raum Kassel".

Sofern Sie unsere nachstehenden Fundmeldungen durchsehen möchten, weil Sie Ihr eigenes Tier vermissen, klicken Sie bitte auch unbedingt auf die Suchanleitung, denn die meisten Tiere sind nicht wirklich entlaufen, sondern wurden versehentlich irgendwo eingesperrt, und leider wird bei der Suche oft falsch vorgegangen! Dies kostet viele Tiere das Leben, wie z.B. auch Kater Jumbo. Lesen Sie daher bitte unbedingt in der Suchanleitung, was zu beachten ist, um das Tier rechtzeitig auffinden zu können! Und bitte schauen Sie auch in unser Album "Nicht identifizierte tot aufgefundene Katzen aus dem Raum Kassel", ob Ihr vermisstes Tier evtl. dort abgebildet ist! Wir versprechen, dass dort keine grausamend Fotos eingestellt werden, sondern nur zumutbares Bildmaterial bzw. Ausschnitte der Fellzeichnung!

Im Raum Kassel zugelaufene Katzen:


Ende Mai 2017 in 34466 Wolfhagen zugelaufen:

image 48437

Wer kennt diesen Fundkater, der Ende Mail 2017 in der Tierarztpraxis Dr. Augsburg in 34466 Wolfhagen abgegeben wurde? Gefunden wurde er zwischen Ippinghausen und Wolfhagen. Der Kater war unkastriert und weder gechipt noch tätowiert. Sein Alter wird auf ca. 5 Jahre geschätzt. Er hatte einen sehr starken Parasitenbefall (Zecken) und war abgemagert, zudem waren seine Augen eitrig. Er konnte gut aufgepäppelt werden, wurde kastriet und die Augenentzündung wird behandelt. Der Kater ist äußerst lieb und menschenbezogen. Kontakt: Praxis Dr. Augsburg, 05692/995969.

Am 29. März 2015 in 34266 Niestetal zugelaufen:

zu-076-cassima

Cassima, wie wir sie getauft haben, ist in 34266 Niestetal-Heiligenrode zugelaufen. Leider weist sie keine Kennzeichnung auf. Sie hat sich den kompletten Bauch kahl geleckt, was auf hochgradigen Stress hinweist. Wir haben sie zunächst tierärztlich versorgen sowie auf FIV und FeLV testen lassen. Nun darf sie erst einmal zur Ruhe kommen, während wir die Suchmeldungen durchgehen und nach einem Halter suchen. Findet sich kein Besitzer, werden wir für Cassima ein gutes und stressfreies Zuhause suchen. Kontakt: CAT-CARE e.V., 0173-4417147

 

Am 4. Januar 2015 in 34132 Kassel-Brückenhof zugelaufen:

zu-071-Brückenho

Dieser unkastrierte und nicht gekennzeichnete Kater lief am 4.1.15 in Kassel-Oberzwehren/Brückenhof zu. Kontakt: 0561-403747

Am 26. Dezember 2014 in Kassel-Harleshausen zugelaufen:

zu-074-sängelsrein1zu-074-sängelsrein2

Dieser zahme, unkastrierte und nicht gekennzeichnete Kater, der eine ältere, linksseitige Augenverletzung aufwies, wurde am 26.12.14 in schlechtem Zustand am Altenheim Sängelsrain in Kassel-Harleshausen aufgegriffen. Wir ließen ihn zunächst stationär in der Tierklinik versorgen, mussten ihn dann ans Tierheim Kassel weitergeben, weil wir keinen freien Pflegeplatz hatten. Kontakt: WauMauInsel Kassel

Heiligabend 2014 am Baunsberg zugelaufen:

zu-073-baunatal

Dieser unkastrierte und nicht gekennzeichnete Jungkater (ca 7 bis 8 Monate alt) lief am 24.12.14 vom Baunsberg aus einer Gruppe von Jungs hinterher bis in die Nähe des Markplatzes von Baunatal und bettelte dann dort unter dem Balkon mauzend um Einlass. Kontakt: CAT-CARE, 0173-4417147

Mitte November 2014 in 34376 Immahausen zugelaufen:

zu-072-immenhausenzu-072-immenhausen2

Dieser kastrierte aber leider nicht gekennzeichnete Kater bettelte auf einem Grundstück am Rande des Industriegeländes von Immenhausen um Einlass. Kontakt: CAT-CARE, 0173-4417147


9. November 2014 in 34292 Ahnatal zugelaufen:

zu-075-kammerbergzu-075-kammerberg2

Diese webiliche Katze lief am 9.11.14 am Kammerberg in Ahnatal (Cottbusser Str.) zu. Im Zuge der Meldung per Mail wurde angegeben, es sei keine sichtbare Kennzeichnung vorhanden. Die Kontaktaufnahme zu der Finderin gelang erst, als die Katze bereits weitergezogen war, so dass wir nicht in der Lage waren, sie auf einen Chip zu prüfen oder einzusammeln. Gemeldet wurde der Fund von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ende Juni 2014 in Ihringshausen zugelaufen:

cc-800-Irino

Dieser unkastrierte und nicht gekennzeichnete Kater lief im Frühjahr 2014 in Ihringshausen zu. Er ist nur beim Fressen anfassbar, darüberhinaus quittiert er jeden Versuch mit einem Tatzenhieb. Kontakt:CAT-CARE, 01734417147


Mitte Mai 2014 in Kassel-Harleshausen zugelaufen:

cc-770-Pamino2

Dieser Kater lief Mitte Mai 2014 völlig ausgehungert und schmuddelig in einer Schrebergartenanlage im Frasenweg zu und schloss sich einer dort lebenden Katze an, die von einer Anwohnerin gefüttert wurde. Innerhalb von zwei Wochen reagierte Pamino auf die Dame, lief ihr entgegen, wenn sie zum Füttern kam und ließ sie näher an sich ran, hielt jedoch weiterhin einen Sicherheitsabstand von 2 Metern und ließ sich nicht anfassen. Wir fingen den Kater mit einer Lebendfalle ein, und beim Tierarzt stellte sich dann heraus, dass es sich um ein ca. 1-jähriges, unkastriertes und nicht gekennzeichnetes Tier handelte. Er fauchte und knurrte, sobald man ihm sehr nahe kam, aber dennoch war anhand seines Verhaltens zu erkennen, dass er bereits Kontakt zu Menschen gehabt haben muss. Kontakt: CAT-CARE, 0173-4417147

Anfang März 2014 in Vellmar (Rathausplatz) zugelaufen:

cc-763-vinya2cc-763-vinya

Zugelaufen am Rathausplatz Vellmar: Wer kennt diese Tricolor-Katze (nicht gechipt und nicht tätowiert), die uns am 25.03.14 von den Inhabern des Lottoladens am Vellmarer Rathausplatz übergeben wurde? Dort hat sie seit rund 14 Tagen Anschluss gesucht und tagsüber ihr Schläfchen im Regal hinter dem Tresen gehalten. Zuvor war sie über mehrere Wochen verschiedenen Anwohnern in der Umgebung und im Ahnepark aufgefallen, aber niemand konnte sagen, ob und wo sie ein Zuhause hat. Aushänge und Zeitungsanzeigen brachten ebenfalls keine Hinweise. Kontakt: CAT-CARE e.V., 0173-4417147 (Vinya wurde inzwischen von uns in ein neues Zuhause vermittelt.)

In der ersten Augusthälfte 2013 in Immenhausen-Holzhausen:

zu-067-holzhausen1zu-067-holzhausen2

Wer kennt diesen älteren kastrierten Kater (nur noch wenige Zähne vorhanden), der in der ersten Augusthälfte 2013 in Immenhausen/Holzhausen apathisch und abgemagert aufgefunden wurde? Er wurde von uns zur Behandlung in die Tierklinik gegeben, wo zunächst ein akutes Nierenversagen festgestellt wurde. Nach einer einwöchigen stationären Behandlung war er wieder stabil und konnte entlassen werden.
Alte Farbfragmente in den Ohren deuten darauf hin, dass er mal tätowiert gewesen zu sein scheint, aber es ist nichts Lesbares von dieser Tätowierung übrig. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (für weitere und größere Fotos hier klicken!) Der Kater wurde inzwischen von den Findern übernommen, verstarb aber leider in 2014 dort.

Am 13. Apil 2013 in Fuldabrück Dennhausen zugelaufen: 

zu-066-dennhausen

Wer kennt diese weibliche, kastrierte aber leider nicht gekennzeichnete Katze, die am 13 April in Fuldabrück-Dennhausen zugelaufen ist? Sie ist in gepflegtem und wohlgenährten Zustand zugelaufen, muss also irgendwo ein Zuhause haben! Inzwischen haben wir sie untersuchen und testen lassen (FIV / FeLV ohne Befund), auch einen Chip hat sie erhalten. Sie weist ein Herzgeräusch auf, aber sonst ist sie in einem super Zustand, keine Parasiten, nicht mager usw., so dass es unserer Ansicht nach nicht sein kann, dass sie länger ohne Versorgung unterwegs war. Kontakt: 0173-4417147 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  (Denya wurde inzwischen von uns in ein neues Zuhause vermittelt.)

An die Besitzerin zurückvermittelt:

zu-063-mattenberg

Dieser Jungkater (ca 9 Monate alt) ist am 7. November in Kassel am Mattenberg zugelaufen. Er ist kastriert, aber leider nicht gekennzeichnet. Der Tierarzt hat eine Hornhautentzündung am rechten Auge diagnostiziert. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joshis Besitzerin hat sein Foto nach 2 Tagen auf unserer Facebook-Seite entdeckt und so hat der kleine Mann wieder heim gefunden! *freu*

Ende Oktober 2012 in Kassel-Fasanenhof zugelaufen:

zu-062-farina

Diese weibliche nicht gekennzeichnete Katze wurde uns als Fundtier abgegeben. Zugelaufen war sie Ende Oktober 2012 am Fasanenhof, und zwar mit einer heftigen Blasenentzündung und Blut im Urin. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  (Farina, wie wir sie genannt haben, wurde inzwischen von uns in ein neues Zuhause vermittelt.)

Am 15. Oktober 2012 in Schauenburg-Hof zugelaufen:

zu-061-hof

Dieser ca 5 bis 6 Monate alte, leider nicht gekennzeichnete Kater wurde seit dem 15.10.2012 täglich von mehreren Spaziergängern in einem Gebüsch am Wolwerkopf in 34270 Schauenburg-Hoof gesehen, wo er den ganzen Tag laut miauend hockte. Schließlich nahm ihn am 28. Oktober eine Anwohnerin bei sich auf und informierte uns über den kleinen Fundkater, in der Hoffnung, einen Hinweis auf seine Besitzer zu erhalten. Kontakt: K. Friedemann, 0178-4133343

Anfang September 2012 in Kassel an der Luisenstraße zugelaufen:

zu-060-luisenstraße

Diese zutrauliche aber sehr magere Katze ist Anfang September 2012 in der Luisenstraße in Kassel zugelaufen und sucht dort Anschluss. Wer kann Hinweise zur Herkunft des Tieres geben? Kontakt: 0176-30498446

Am 12. August 2012 in Kassel (Nordstadt) zugelauen:

zu-059-schwarzerstein

Diese ca. 1 Jahr alte schildpattfarbene Katze ist am 12.08.12 in der Straße Schwarzer Stein (Nähe Bunsenstraße) zugelaufen. Sie trägt keine Kennzeichnung. Anzeigen in der Zeitung und im Internet sowie Aushänge haben bisher keinerlei Hinweise auf einen Besitzer erbracht. Kontakt: 0177-6161876  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am 8. August 2012 in Kassel-Kirchditmold zugelaufen:

zu-058-kiditmold2zu-058-kiditmold

Diese weibliche Jungkatze, etwa 9 bis 11 Monate alt und leider nicht gekennzeichnet, lief Anfang August 2012 in Kassel-Kirchditmold zu. Wer kann Hinweise auf ihre Herkunft geben? Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder 0172-1322207 (Speedy wurde inzwischen von uns in ein neues Zuhause vermittelt.)

Im Juli 2012 in Kassel zugelaufen:

zu-057-seidel-lengemann1zu-057-seidel-lengemann2

Diese Katze lief im Juli 2012 in Kassel zu (Hunsrückstraße, Helleböhn) und wurde einer Tierärztin vorgestellt. Hier stellte sich heraus, dass das Tier vor kurzem einen Wurf aufgezogen haben muss. Somit wurde die Katze zunächst am Fundort belassen, um ggf. der Welpen habhaft zu werden. Da sich keinerlei Anzeichen auf den Nachwuchs ergaben und auch kein Hinweise auf die Herkunft der Katze bzw. auf einen Besitzer, wurde die Katze wiederum in der Tierarztpraxis abgegeben, wo sie nun kastriert wurde und auf die Aufnahme in eine unserer Pflegestellen wartet. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  (Leona wurde inzwischen von uns in ein neues Zuhause vermittelt.)

Seit 3. Juli 2012 am Bebelplatz als Revierzugang auffällig:

zu-055-bebelplatz1 zu-055-bebelplatz2

Wer kennt diesen (vermutlich noch nicht ausgewachsenen) Kater, der seit dem 3. Juli Anwohnern des Bebelplatzes als Neuzugang im Revier auffällt? Es stellt sich die Frage, ob es ein neu zugezogener Kater oder ein woanders entlaufener Kater ist. Leider werden die unkastrierten Kater ja bei Eintritt in die Geschlechtsreife zumeist von den potenten Katern des Reviers verjagt und entlaufen auf diese Weise. Da es sich um einen Jungkater handelt, könnte es sein, dass er somit auf der Suche nach einem neuen Revier ist. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

An den Besitzer zurückvermittelt:

cc-676-louis5

Dieser extrem anhängliche und liebenswerte Kater wurde am 3.05.2012 in einem Keller in der Kräutäckerstraße aufgefunden - total ausgehungert und etwas abgemagert. Er ist kastriert aber leider nicht gekennzeichnet. Wir haben ihn tierärztlich versorgen lassen, wobei sich leider herausgestellt hat, dass er FIV-positiv ist (Katzenaids). Aber seine sonstigen Blutwerte sind top, er ist also gesund und lediglich Virusträger. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0173-4417147

Der Besitzer des Katers hat sich auf einen Aushang hin gemeldet. Er wohnt nicht weit weg vom Fundort. Nun ist Kater Max wieder daheim. Er war entwischt, ist eigentlich gar kein richtiger Freigänger, auch wenn er ab und an mal vor der Tür war. Sein Besitzer ist froh, ihn nun wieder bei sich zu haben.

Am 3. Mai 2012 in Kassel (Salzmanngebäude) zugelaufen:

zu-053-twiehaus

Dieser unkastrierte rot-weiße Kater wurde am 3.5.12 am Salzmanngebäude in der Sandershäuser Straße gefunden. Da es dort keine Anwohner sondern nur Firmen gibt, wurde er zunächst von den Findern mit nach Hause genommen. Er ist sehr schmusig und auf Menschen bezogen sowie stubenrein. Wer kann Hinweise zu seiner Herkunft geben? Kontakt: 0561-66931 (Inzwischen in ein neues Zuhause vermittelt.)

Mitte April 2012 in Kassel zugelaufen:

zu-052-hoffmannzu-052-hoffmann2

Dieser ca einjährige unkastrierte und nicht gekennzeichnete Kater ist Mitte April in Kassel (Bereich Dönche) zugelaufen. Er ist sehr zutraulich und menschenbezogen. Kontakt:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder 0173-4417147 (Wir haben ihn inzwischen in ein neues Zuhause vermittelt.)

Am 8. September 2011 in Kassel zugelaufen:

zu-049-weserstrasse

Wer vermisst diese Tigerkatze, die sich seit dem 8.09.11 in einem Innenhof in der Weserstraße in Kassel aufhielt und dort um Einlass bettelte, bevor es von Anwohnern im Tierheim Kassel abgegeben wurde? Das Tier hat leider keine Kennzeichnung, ist aber absolut zahm und zugänglich. Kontakt: Meryem Sevim Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am 6. September 2011 in Söhrewald-Wellerode zugelaufen:

zu-048-wellerode

Wer kennt diesen unkastrierten Kater, der am 6.09.11 in Wellerode zugelaufen ist? Er ist absolut zahm und anhänglich. Er scheint schon etwas unterwegs zu sein, denn er ist recht mager auf den Rippen. Kontakt: 05608/1552 oder 0172/5674997

An den Besitzer zurückvermittelt:

zu-047-schnuecker-taio 

Der Fundkater wurde per Mail von einem Anwohner des Druseltals ohne nähere Angaben gemeldet, dem er offensichtlich zugelaufen ist und der sich wohl derzeit auch um ihn kümmert, aber in Kürze verzieht und den Kater nicht mitnehmen kann. Es ist uns über den Mailkontakt nicht gelungen, genauere Angaben zu erhalten. Wir erbitten daher Hinweise auf die Herkunft bzw. nähre Anfragen zum Tier bzw. der Örtlichkeiten direkt an den Finder zu richten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Finder teilte uns in einem kurzen Satz ohne weitere Angaben mit, der Kater sei nun wieder bei seiner Besitzerin...

Anfang Dezember 2010 in Ihringshausen zugelaufen:

zu-045-robert

Dieser hübsche und gepflegte Kater ist Anfang Dezember 2010 in Ihringshausen (Nähe der Stadtgrenze zu Kassel) zugelaufen. Er ist weder kastriert noch gekennzeichnet. Anzeigen und Aushänge haben bisher keine Hinweise ergeben, so dass es sein könnte, dass der Kater irgendwo in die Nachbarschaft gehört und sich bei der Finderin ein zweites Zuhause gesucht hat, wo er ebenso ein und aus geht wie bei den ursprünglichen Besitzern, so dass man ihn dort bisher gar nicht vermisst und folglich auch nicht auf Anzeigen und Aushänge achtet. Kontakt: 0561/819186 oder 0173-4265243.

Im November 2010 in Kassel zugelaufen:

zu-046-bauer

Die Katze ist nach Angaben eines Anwohners, der uns jetzt um Hilfe gebeten hat, im November 2010 in Kassel an der Wolfhager Straße zugelaufen. Wer kennt dieses Tier und kann Hinweise zu seiner Herkunft geben? Kontakt: 0561/9704738. (Update: Bei Mara brach einige Zeit später in der Pflegestelle FIV aus und sie musste wegen schwerer Krankheit erlöst werden.)

 ♦

Im Juli 2010 in Liebenau zugelaufen - wieder daheim:

zu-044-willi

Dieser kastrierte aber leider weder gechipte noch tätowierte Abessinier ist zum ersten Mal im Sommer 2009 in Liebenau-Grimelsheim zugelaufen, blieb bis zum Herbst, und war dann verschwunden. Im Juli 2010 lief er erneut derselben Person zu. Er humpelt aufgrund einer alten, ausgeheilten Verletzung. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Besitzer des Katers haben sich gefunden, er wohnt sozusagen direkt um die Ecke und hat sich hier wohl als zweites Zuhause ausgesucht! ;-)

Mai 2010 in den Schrebergärten in Kirchdithmold aufgefunden:

zu-043-zack 

Bei einer Suchaktion nach einem vermissten und ebenfalls rot-weißen Kater wurde eines unserer Mitglieder auf das abgemagerte, unkastrierte und verzeckte Tier aufmerksam und nahm es zunächst mit nach Hause. Am nächsten Tag wurde der Kater durch uns tierärztlich versorgt und wartet nun auf seine Besitzer oder ein neues Zuhause. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Zack wurde inzwischen von uns in ein neues Zuhause vermittelt.)

Ende April / Anfang Mai 2010 in Kassel zugelaufen:

zu-042-hermine 

Es handelt sich um eine sehr zierliche Katze, schätzungsweise ein Jahr alt. Sie war weder gekennzeichnet noch kastriert. Sie wurde Hermine getauft und von uns tierärztlich versorgt. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Hermine wurde inzwischen von uns in ein neues Zuhause vermittelt.)

Am 14. Februar 2010 in Bergshausen zugelaufen - wieder daheim:

zu-041-fuldabruck 

Die Katze ist tätowiert, aber leider nicht registriert! Sie ist am 14.02.10 Nähe des Roller-Marktes in Bergshausen zugelaufen und von den Findern ins Tierheim WauMauInsel gebracht worden.

Die Katze konnte inzwischen durch eine Anzeige in der HNA an ihre Besitzer zurückgeführt werden: Die Besitzerin wohnt ca. 1 km vom Fundort entfernt und hat zu Fuß einen Besuch im Ort abgestattet. Die Katze war ihr wohl hinterhergelaufen, und als die Besitzerin im Haus verschwunden ist, hat das Tier bei den anderen Hausbewohnern massiv und unüberhörbar um Einlass „gebeten". Sie sprang gegen die Fensterscheiben, hat markerschütternd miaut und auf sich aufmerksam gemacht. Und da dies den ganzen Nachmittag so ging, der Abend nahte und den Leuten die viel befahrene Straße vor unserem Haus sehr gefährlich erschien, haben sie sie halt erst einmal in Tierheim gebracht, sich dann aber an uns gewandt, um die Besitzer ausfindig zu machen. Wir haben dann dazu geraten, eine Anzeige zu schalten und das Täto noch einmal beim Tierheim in Erfahrung zu bringen, um evtl. darüber den Tierarzt ausfindig zu machen, der das Täto gesetzt hat. Aber das brauchten wir nun nicht mehr, da die Besitzer die Anzeige zum Glück sofort gelesen und sich gemeldet hat!

Am 10. Januar 2010 in Vellmar zugelaufen:

zu-040-marievellmar

Das Tier lief in einem Garten in Vellmar zu. Obwohl die 3 hauseigenen Freigängerkatzen sie zu vertreiben versuchten, verließ sie das Grundstück nicht mehr. Nachts stand sie vor der Tür und miaute. Man hat sie dann gefüttert, weil sie auch extrem ausgehungert war. Auch am nächsten Tag blieb sie die ganze Zeit auf dem Grundstück. In die Wohnung traute sie sich zunächst wegen der anderen Katzen nicht. Leider ist das Tier weder gechipt noch tätowiert. Die Finder zogen ihr ein Halsband an, mit einer Nachricht an den Besitzer, dass er sich bei uns mal melden soll. Die Katze blieb jedoch weiter auf dem Grundstück. Umfragen in der Nachbarschaft haben keinen Hinweis auf die Besitzer erbracht. Schließlich haben die Finder sie dann wegen der kalten Temperaturen in die Wohnung geholt, und dort verträgt sie sich nun auch mit den anderen Katzen. Sie ist sehr zutraulich und verschmust und macht auch keinerlei Anstalten die Wohnung wieder zu verlassen. Die Finder vermuten, dass sie aus reiner Wohnungshaltung stammt und nicht allzu lang unterwegs war. Kontakt: Familie Neumann, 0561-9823515

Anfang Januar 2010 in Kassel-Zwehren zugelaufen:

zu-039-cleo

Cleo ist eine Fundkatze (Kassel-Zwehren) welche sich rund 14 Tage scheu auf der Terrasse einer Anwohnerin füttern lies, bevor sie eines Tages durch die Terrassentür in die Wohnung marschierte und sich unters Sofa hockte und dort zu schreiben begann. Aber schon nach kurzer Zeit beruhigte sie sich und nahm den Kontakt zur Wohnungsinhaberin auf. Es sieht so aus, als wäre sie bisher eine reine Wohnungskatze gewesen, denn sie hatte sehr dünnes Fell (kein Winterfell). Leider war sie nicht gekennzeichnet und bisher konnten die Besitzer nicht ausfindig gemacht werden. Kontakt: Frau Fett, 0561-4994126 (Frau Fett hat Cleo inzwischen übernommen.)

Im Dezember 2009 in Kassel-Harleshausen gefunden:

 cc-629-kitty

Diese weibliche BKH-Mix-Katze wurde in einem Kellerschacht in Harleshausen verletzt aufgefunden. Das Ordnungsamt war alarmiert worden und hatte das verletzte Tier ohne Hilfe im Kellerschacht sitzen gelassen. Niemand sah sich zuständig, daraufhin rief man uns an. Wir ließen das Tier sofort in der Klinik tierärztlich versorgen. Ihr Schwanz musste amputiert werden, da sich die Wunde bereit infiziert hatte und sich eine Phlegmone gebildet hatte. Kontakt: 0561-4504345 (Kitty wurde inzwischen für uns in ein neues Zuhause vermittelt.)

Im Herbst 2009 in Kassel-Wolfsanger zugelaufen:

cc-628-emil 

Dieser Kater ist im Herbst 2009 in Kassel-Wolfsanger zugelaufen. Er hat eine Tätowierung (4-stellige Zahl) in einem Ohr, leider ist diese jedoch bei Tasso nicht registriert. So ließ sich der Besitzer nicht ausfindig machen. Kontakt: 05606-561777

Anfang August 2009 in der Kasseler Innenstadt zugelaufen:

zu-037-innestadt 

Dieser schwarze Kater hält sich seit Anfang August in einen Innehnhof in der Kasseler Innenstadt (zwischen Mittelgasse und Graben) auf. Er ist weder tätowiert noch gechipt. Aber er macht einen sehr gepflegten Eindruck und verhält sich nicht wie ein Freigänger. Evtl. ist es ein entlaufener oder gar ausgesetzter Wohnungskater, der mit seiner Freiheit gar nichts anzufangen weiß. Er mauzt sehr viel und sucht stark nach menschlicher Nähe, allerdings reagiert er angstvoll auf Männer. Eine der Anwohnerinnen hat ihn mit zu sich rein genommen, aber dort wurde er panisch und wollte wieder in den Hof. Kontakt: 017661104183 / 0561-5214828

Zugelaufen am 29. Juli 2009 in Kassel:

 zu-036-bebelplatz

Dieser Kater wurde am 29. Juli 2009 gegen 23 Uhr am Bebelplatz in Kassel aufgefunden, als er ziellos und orientierungslos umherirrte. Es ist nicht davon auszugehen, dass es sich um einen herrenlosen Straßenkater handelt, doch leider hat der Kater weder eine Tätowierung noch einen Chip. Die Finder haben ihn daher ins Kasseler Tierheim gebracht, jedoch dennoch die vorbildliche Suche nach seinen Besitzern per Handzettel und der Information umliegender Tierschutzvereine aufgenommen. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wie wir durch Zufall erfahren haben, wurde der Kater zunächst von seinen Besitzern im Tierheim wieder abgeholt. Einige Zeit später erhielten wir die Info, dass er bereits wieder entlaufen sei...

Zugelaufen Mitte Juli 2009 in Vellmar - wieder daheim:

 zu-035-vellmar

Diese Katze streunte 3 Tage lang bei einem Parkrestaurant in Vellmar umher, wo sie niemand kannte. Sie ist gechipt, aber leider wurde der Chip nicht registriert, so dass die Besitzer bisher nicht ausfindig gemacht werden konnten. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Luzi konnte zwei Wochen nach ihrem Verschwinden über eine Zeitungsanzeige von uns an ihre Besitzer übergeben werden. Wie sich herausstellte, war sie wohl abgänging, weil sie sich mit ihrer Tochter, die im selben Haushalt lebt, nicht so gut verträgt. Nun hoffen wir inständig, dass sie sich mit dieser arrangiert und nicht wieder weg läuft! Allerdings haben wir nun die Besitzer informiert, wie wichtig die Registrierung bei Tasso ist, und dass es eben mit der Chipsetzung allein nicht getan ist. Man hatte vergessen, das fertig ausgefüllte Tassoformular dann auch abzusenden... Wir möchten an dieser Stelle einmal alle Besucher unserer Seite darum bitten zu überprüfen, ob die Kennzeichnung ihrer Tiere (egal ob Chip oder Täto) auch wirklich bei Tasso (www.tasso.net) registriert wurde und ihnen ein Tasso-Ausweis vorliegt, denn sonst ist die Kennzeichnung absolut NUTZLOS! Wäre Luzi bei Tasso registriert worden, hätte sie sofort nach dem Auffinden an die Besitzer übergeben werden können!

Zugelaufen im Oktober 2008 in Kassel:

zu-033-schrader 

Diese/r schwarze Katze/Kater hält sich seit ca. Oktober 2008 in der Wohnstraße in Kassel (Nähe Lilienthalstraße) auf. Es scheint sich um einen Kater zu handeln, jedoch ist sich die Anwohnerin, die das Tier dort regelmäßig sieht, nicht ganz sicher. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfang Juni 2008 in Zierenberg zugelaufen:

zu-032-warga

Das Tier sehr scheu und verschwindet sofort, wenn man sich annähert, daher ist nicht bekannt, ob es sich um ein weibliches oder ein männliches Tier handelt. Es scheint recht ausgehungert (im Stehen sieht es sehr mager aus), und in der Nachbarschaft ist es niemandem bekannt. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am 3. Mai 2008 in Kassel aufgegriffen:

zu-031-schwedes

Am 03.05.08 wurde diese Katze in Kassel, Holländische Straße im Bereich Trillhof/ Dehner aufgegriffen. Sie ist ca.1 Jahr alt und sehr zutraulich, nicht kastriert und nicht gekennzeichnet. Sie ist soweit gut gepflegt, aber etwas abgemagert. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Tel 05609/2411

Mitte Februar 2008 in Niestetal-Heiligenrode zugelaufen:

zu-028-foerster

Dieser unkastrierte und nicht gekennzeichnete Kater hält sich nach Aussage der Anwohner ca seit Mitte Februar in einem Wohngebiet am Ortsende von Niestetal-Heiligenrode auf. Der Kater ist zutraulich und verschmust, aber hochgenommen und festgehalten werden mag er nicht wirklich. Kontakt: 0561/526837 (Tiger wurde inzwischen von den Findern fest übernommen.)

Am 01.04.2007 in Söhrewald-Wellerode zugelaufen:

zu-027-brassel

Dieser schwarz-weiße, noch recht junge Kater ist lieb und zutraulich, aber leider nicht gekennzeichnet. Weitere Details zum Tier müssen dem rechtmäßigen Besitzer bekannt sein. Kontakt: 05608-5375

Ende Februar 2007 in Kassel, Schützenstraße, zugelaufen:

cc-479-caro

Dieser schwarz-weiße Kater tauchte an der gleichen Futterstelle auf wie der nachstehende Kater, und wurde von der gleichen Betreuerin aufgegriffen, nachdem der Kater sich als zahmes Tier entpuppte. Er war bei Aufnahme sehr gepflegt und gut genährt, so dass wir die Hoffnung haben, dass er vermisst und gesucht wird. Allerdings blieben unsere bisherigen Bemühungen ohne Erfolg. Der Kater, der von seiner Pflegemama den Namen Caro erhielt, hat zwar eine Tätowierung im Ohr, aber leider ist diese absolut nicht mehr lesbar. Er ist sehr menschenbezogen und verschmust. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . (Caro wurde inzwischen von uns in ein neues Zuhause vermittelt.)

Am 24.02.2007 in Kassel, Schützenstraße, aufgegriffen:

cc-478-goran

Dieser unkastrierte Kater fand sich ca. am 24.02.07 an einer Futterstelle für frei lebende Katzen ein und wurde von der Betreuerin sehr schnell bemerkt. Es stellte sich sofort heraus, dass es ein völlig zahmes Tier ist, das möglicherweise schon länger unterwegs war, und so wurden wir umgehend informiert. Leider war das Tier weder mit Tätowierung noch mit einem Chip gekennzeichnet und geschaltete Anzeigen sowie Recherchen im Internet zur Ermittlung eines Besitzers blieben bisher ohne Erfolg. Wir nahmen den Kater, den wir den Namen Goran gegeben haben, in unsere Obhut und ließen ihn unverzüglich tierärztlich untersuchen sowie kastrieren/tätowieren. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Goran wurde inzwischen von uns in ein neues Zuhause vermittelt.)

Anfang Januar 2007 in Kassel-Wolfsanger zugelaufen:

cc-480-bonny

Dieses weibl. Kätzchen fiel Anfang Januar 2007 an einer Futterstelle für frei lebende Katzen auf und wurde dort mit versorgt. Es dauerte einige Wochen, bis die Kleine Vertrauen zu der Betreuerin fasste, so dass es erst Anfang März gelang, sie einzufangen. Die Betreuerin nahm das Tierchen in Obhut und informierte uns dann. Es stellte sich heraus, dass das Katzenmädchen zugänglich und verschmust ist. Wer vermisst diese süße Samtpfote oder weiß, wem sie gehört? (Bonny wurde inzwischen in ein neues Heim vermittelt.)

Am 7. November 2006 in Kassel zugelaufen:

zu-025-tricolor

Die junge schwarz-orange-gefleckte Katze hatte weder ein Halsband noch Chip noch Tätowierung, als sie am 7.11.2006 gegen 18 Uhr in der Holländischen Straße in Höhe der Moritzstraße auffällig wurde. Sie war ausgehungert und ziemlich erfroren und war im Begriff, den Menschen über die Holländische Straße nachzulaufen. Kontakt: N. Metz, 0179-9004095

Mitte August 2006 in Kassel zugelaufen:

zu-024-siam 

Diese Siamkatze lief Mitte August einem unserer Mitglieder an der Arbeit zu. Sie ist ungechipt und hat keine Tätowierung. Zeitungsanzeigen und sonstige Versuche, die Besitzer zu ermitteln, verliefen bisher erfolglos. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Das Tier wurde inzwischen von der Finderin übernommen.)

Anfang August 2006 in Kassel zugelaufen:

zu-023-merina

Das ca. 9 – 12 Monate alte Katzenmädchen Merina fiel über mehrere Tage verschiedenen Anwohnern am Marienkrankhenhaus auf. Die zierliche, sehr verschmuste, unkomplizierte und liebe Katze war etwas abgemagert, ansonsten aber gepflegt, kennt Katzentoilette und alle Haushaltsgeräusche, hatte mit Sicherheit also ein Zuhause. Leider war sie ohne jede Kennzeichnung. Wir nahmen sie in unsere Obhut und schalteten Suchanzeigen nach dem Besitzer, recherchierten über das Internet - bisher ohne Erfolg. Vom Verhalten her scheint sie bis dato in reiner Wohnungshaltung gelebt zu haben. Uns liegt ein Hinweis vor, nach dem das Kätzchen ausgesetzt worden sein soll. Trotzdem möchten wir sicher sein, dass das Tierchen nicht doch schmerzlich vermisst wird. Die Kleine könnte z. B. während der Rolligkeit ausgebüxt sein und fand nicht mehr nach Hause zurück. Inzwischen ist sie kastriert/tätowiert (daher die grünen Ohren auf dem Foto). Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Merina wurde inzwischen in ein neues Heim vermittelt.)

Ende Mai 2006 im Industriegebiet Kassel-Waldau zugelaufen:

zu-021-loni

Das ca. im Oktober/November 2005 geborene Katzenmädchen Loni, wurde auf einem Firmengelände aufgegriffen. An diesem Tag kamen dort verschiedene LKW´s aus diversen Bundesländern und aus dem Ausland an. Möglicherweise war die Kleine als blinder Passagier in einem LKW unterwegs und ist beim Abladen heraus gesprungen. Das Tierchen war bereits kastriert, aber leider nicht gekennzeichnet, weder durch Tätowierung noch durch einen Chip. Die süße, sehr gepflegte Motte ist sehr anschmiegsam, verschmust und total lieb sowie verspielt. Ganz unbedarft lief sie auf die Mitarbeiter der Firma zu, die uns umgehend informierten. Sofort nahmen wir das kleine Kätzchen in unsere Obhut und brachten es zum Tierarzt. Loni hatte einen behandlungsbedürftigen Nabelbruch, wurde daher umgehend operiert und bei der Gelegenheit auch gleich tätowiert. Umfangreiche Recherchen über das Internet in den verschiedenen Bundesländern inkl. Ausland sowie Suchmeldungen in der örtlichen Presse nach dem Besitzer brachten bisher keinen Erfolg. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Das Tier wurde von uns inzwischen in ein neues Heim vermittelt.)

Ende Mai 2006 in Kirchditmold zugelaufen:

cc-390-tini

Ende Mai 2006 lief Tini, eine vermutlich im Herbst 2005 geborene blau-weiße BKH-Mix Katze einer älteren Dame in Kassel-Kirchditmold zu. Die Kleine verließ fortan das Grundstück kaum noch und holte sich dort regelmäßig ihre Mahlzeiten ab. Suchanzeigen in der lokalen Presse sowie Recherchen im Internet führten bisher nicht zum Erfolg. Tini ist sehr hübsch, lieb, anhänglich und verschmust, so dass es schwer fällt zu glauben, dass sie ausgesetzt wurde. Tini litt zum Zeitpunkt ihres Auffindens an einer Pilzinfektion zwischen Ohren und Augen sowie an der Innenseite der linken Vorderpfote. Tini war unkastriert, nicht tätowiert und auch nicht mit einem Chip gekennzeichnet. (Das Tier wurde von uns inzwischen in ein neues Heim vermittelt.) 

Ende April 2006 in Fuldatal-Ihringshausen zugelaufen:

zu-019-silas

Dieser ca. zwischen März und Mai 2005 geborene Kater lief im April 2006 auf einem Hof in Fuldatal-Ihringshausen zu und drängte ins Haus. Da man den Kater dort nicht gern sah, informierte man uns und bat uns, das Tier abzuholen. So kam Silas, wie wir ihn genannt haben, am 2. Mai in eine unserer Pflegestellen. Wir schalteten Anzeigen in der örtlichen Presse, aber der Besitzer konnte bisher nicht ausfindig gemacht werden. Silas ist ein sehr schmusiger und anhänglicher Kater, der jede Gelegenheit nutzt, einem auf den Schoß zu krabbeln. Er war recht abgemagert, als er zu uns kam, so dass wir davon ausgehen, dass er schon eine Zeit unterwegs war, als er auf dem Hof nach Nahrung suchte. Silas war unkastriert und hatte keinerlei Kennzeichnung. Inzwischen wurde er von uns kastriert und tätowiert (daher die grünlichen Ohren auf dem Foto) und in ein neues Heim vermittelt.)

Am 29. April 2006 in Söhrewald-Wattenbach zugelaufen:

cc-387-amanda

Das Katzenmädchen Amanda, das schätzungsweise Ende Oktober 2005 geboren wurde, lief einer Familie in Wattenbach zu und nistete sich in der Waschküche bzw. auf dem Grundstück ein. Aushänge, Anzeigen und Internetrecherchen brachten auf der Suche nach einem Besitzer bisher keinen Erfolg. Die Kleine war unkastriert und nicht gekennzeichnet, aber in gutem Zustand und gepflegt. Sie wurde tierärztlich untersucht und einem Bluttest unterzogen. Es ergaben sich keine Auffälligkeiten. Sie ist sehr verschmust, verspielt, aufgeschlossen und selbstbewusst. Die Familie hätte sie gerne behalten, aber der vorhandene 12-jährige Kater war damit überhaupt nicht einverstanden. So informierte man uns und wir nahmen die Kleine in die Vermittlung. Wer kennt bzw. vermisst diese liebenswerte und kesse Samtpfote? (Das Tier wurde von uns inzwischen in ein neues Heim vermittelt.) 

Am 14.12.2005 in Kassel zugelaufen:

zu-018-daisy

Das Katzenmädchen Daisy, das schätzungsweise im März 2005 geboren wurde, ist einem Mann in der Wolfhager Straße gefolgt und bis in seine Wohnung mitgelaufen. Er versorgte die völlig liebe und verschmuste Katze, informierte CAT-CARE und so nahmen wir die Süße in unsere Obhut. Das Katzenmädchen war sehr gepflegt, aber nicht gekennzeichnet. Sehr wahrscheinlich war sie nicht lange auf sich alleine gestellt. Die Suche nach einem Besitzer blieb erfolglos. Sie wurde tierärztlich untersucht und für völlig gesund befunden. Daisy wurde in einer unserer Pflegestellen untergebracht und hat sich schnell mit der dort vorhandenen Katze angefreundet. Sie ist völlig problemlos und drängt bisher auch nicht nach draußen. Es könnte also sein, dass sie bisher in reiner Wohnungshaltung lebte und unbeabsichtigt ins Freie gelangte. Sollte sich kein Besitzer ermitteln lassen, so hat die kleine aufgeweckte Maus in der Pflegestelle ihr endgültiges Zuhause gefunden, denn die Pflegemama hat sich total in sie verliebt und die vorhandene Katze ist glücklich über eine kätzische Spielgefährtin. Trotzdem möchten wir natürlich sichergehen, dass Daisy nicht von Jemandem schmerzlich vermisst wird. (Das Tier wurde von uns inzwischen in ein neues Heim vermittelt.)

Ende April in Niestetal-Heiligenrode zugelaufen:

zu-016

Der Kater tauchte Ende April in Niestetal-Heiligenrode auf. Er ist schwarz, temperamentvoll, verschmust, isst gern, hat eine rauchige Stimme und macht wunderschöne große Augen. Sein Alter ist schwer einzuschätzen, er könnte evtl. so um die 2 Jahre sein. Leider ist er nicht tätowiert. (Das Tier wurde von uns inzwischen in ein neues Heim vermittelt.)

Am 10.04.2005 am Klinikum Kassel aufgegriffen:

cc-313-william1

William ist ein ca. 2 – 3 Jahre alter, kastrierter Kater. Leider hat das Tier weder eine Tätowierung noch einen Chip und Suchanzeigen in der örtlichen Presse nach einem Besitzer blieben erfolglos. Es gibt Hinweise darauf, dass der Kater ausgesetzt worden sein könnte, muss natürlich nicht sein. Vielleicht wird der total liebe und verschmuste Kater doch irgend wo schmerzlich vermisst. (Das Tier wurde von uns inzwischen in ein neues Heim vermittelt.)

Am 29.04.2005 in Kaufungen im Wald aufgegriffen:

zu-015

Dieser unkastrierte und nicht gekennzeichnete Perserkater, dem wir den Namen Jason gegeben haben, ist bedrohlich abgemagert, dehydriert, völlig verwahrlost und mit Zecken übersät im Wald aufgefunden worden. Der arme, völlig verstörte Kerl muss schon längere Zeit draußen herum geirrt sein, bevor er von einer tierlieben Frau aufgegriffen und in unsere Obhut übergeben wurde. Unverzügliche medizinische Versorgung war notwendig. Aufgrund des total verfilzten/verknoteten Felles musste Jason komplett geschoren werden. Ein Leukose/FIV-Test wurde durchgeführt. Es wird einige Wochen dauern, bis aus diesem jämmerlich aussehenden Kerl wieder ein stattlicher Kater wird, der er mit Sicherheit einst war. Auffällig an ihm ist der sehr stark ausgeprägte „Kater-Kopf". Jason ist nun in einer unserer Pflegestellen untergebracht, wo er gepäppelt und liebevoll betreut wird. Er ist total lieb, anhänglich, verschmust und menschenbezogen. Wir gehen davon aus, dass Jason bisher ausschließlich in der Wohnung gelebt hat. (Das Tier wurde von uns inzwischen in ein neues Heim vermittelt.) 

Am 12. März 2005 in Kassel zugelaufen:

zu-013

Am 12.03.2005 lief diese Tigerkatze einer jungen Frau im Lutherpark schreiend hinterher. Auf deren Rückweg durch den Park sowie am späteren Abend saß das Tier noch immer dort im Gebüsch, und da es sehr verschmutzt und offensichtlich verstört war, nahm die junge Frau es erst einmal mit heim. Die Katze ist zutraulich, aber vorsichtig, und sie kennt eine Katzentoilette, so dass davon auszugehen ist, dass sie ein Zuhause hatte. Kontakt für Hinweise über die Herkunft der Katze: 0561 - 7665675 (Das Tier wurde von uns inzwischen in ein neues Heim vermittelt.)

Am 23. Februar 2005 in Kassel zugelaufen:

zu-014

Dieser liebe und zutrauliche Kater ist ca. am 23.02.2005 an einer stark befahrenen Kasseler Hauptverkehrsstraße (Schützenstraße) zugelaufen. Er ist ca. 2-3 Jahre alt. Als er aufgefunden wurde, war er unkastriert und hatte auch keine Tätowierung, mit der man ihn hätte identifizieren können. Mittlerweile ist er kastriert und auch tätowiert. Es ist kaum zu glauben, dass dieser liebenswerte Kater nirgendwo vermisst wird... Kontakt: 0561 - 770388

Am 26. August 2004 in Kassel zugelaufen:

cc-232-dante

Der wunderschöne „Whiskas"-Jungkater (ca. 4 Monate) ist an der Breslauer Straße von einer Anwohnerin aufgefunden und mit nach Hause genommen worden. Das Tierchen ist gepflegt, vollkommen zahm und verschmust, aber sehr selbstbewusst. Die dort vorhandenen erwachsenen drei Katzen hatte der Kleine sehr schnell „im Griff". Nachdem die Dame uns informiert hatte, wurde er sofort tierärztlich untersucht, entfloht, entwurmt und scheint vollkommen gesund zu sein. Mittlerweile haben wir ihn in einer Pflegestelle untergebracht. Wir glauben nicht, dass es sich um ein wild geborenes Katerchen handelt. Es könnte sein, dass der Kleine aus einer Wohnung entwischt ist und schmerzlich vermisst wird. (Das Tier wurde von uns inzwischen in ein neues Heim vermittelt.) 

Anfang Juni 2004 in Kassel zugelaufen - wieder daheim:

zu-011-figo

Kater, EKH, grau getigert, ausgeprägte Zeichnung, insgesamt ziemlich dunkel. Sehr charakteristisch sind die großen, runden Ringe in seiner Zeichnung, genau in der Mitte auf jeder Seite. Er ist nicht kastriert, trug kein Halsband, keine Tätowierung. Er ist recht groß, sehr schlank bis etwas mager, macht aber den Eindruck, als sei er bisher gut gepflegt und versorgt worden - keinerlei Blessuren usw., also bestimmt kein Streuner. Er ist sehr zutraulich, friedlich, benutzte sofort das Katzenklo und steht offensichtlich auf Sprühsahne aus der Dose. Er knurrt zwar ein bisschen mit den vorhandenen Katern, aber es gibt keine Raufereien. Er macht einen "coolen" und selbstbewussten Eindruck und hat sich trotz fremder Umgebung nicht eine Sekunde irgendwo verkrochen.

Die Besitzer von Findus fanden diese Zugelaufen-Anzeige hier auf der Seite. Sie vermissten ihn bereits fast ein Jahr lang! So konnte der hübsche Kater nach langer Abenteuertour wieder daheim einziehen....

Am 8. Juni 2004 in Niederkaufungen verletzt aufgefunden:

zu-010-calimero

Dieser kastrierte, aber nicht gekennzeichnete Kater wurde ziemlich verletzt aufgefunden und von einer tierlieben Frau sofort zum Tierarzt gebracht, der uns umgehend informierte und um Aufnahme des Tieres bat. Der arme Kerl wird auf 3 – 4 Jahre geschätzt. Das Tier stand unter Schock und hat einige Verletzungen davon getragen, die zwar nicht lebensgefährlich sind, aber sehr schmerzhaft und langsam heilend. Höchstwahrscheinlich wurde das Tier angefahren. Wir nahmen den absolut zahmen, lieben und so dankbaren Kerl sofort in einer Pflegestelle auf, wo er liebevoll betreut wird und sich in Ruhe erholen kann. Selbstverständlich erfolgt auch eine regelmäßige tierärztliche Versorgung. Das Tier weist einige markante Fellzeichnungen auf, die auf den Fotos ganz bewusst nicht alle genau erkennbar sind. Der Besitzer müsste diese Auffälligkeiten sehr genau beschreiben können. Der Kater, dem wir den Namen „Calimero" gegeben haben, ist in gepflegtem und wohlgenährtem Zustand, so dass wir davon ausgehen, dass er einen Besitzer hat, der ihn ganz schmerzlich vermisst. (Das Tier wurde von uns inzwischen in ein neues Heim vermittelt.) 

Anfang Mai 2004 in Kassel zugelaufen:

zu-008

Der Kater lief Anfang Mai in der Friedrich-Engels-Straße in Kassel zu. Er ist recht zutraulich und versucht zunehmendst, sich menschlichen Anschluss zu verschaffen Kontakt: 0170-7750541

Im März 2004 in Vellmar zugelaufen:

zu-007-lucky

Dieser schöne und kastrierte Kater ist im März einer Familie in Vellmar zugelaufen. Er ist nicht tätowiert und auch nicht gechipt, hat weiße Pfötchen, einen weißen Latz sowie einen weißen Bauch und einen recht kurzen Schwanz. Er ist verschmust und möchte gern ins Haus (was leider nicht möglich ist), schlägt aber mitunter auch mal unvermittelt zu, wenn man ihn auf eine Weise anfasst, die er nicht möchte. Sonst ist er superlieb. Kontakt: Familie Müller, 0561 - 828877

Kontaktadressen hinsichtlich vermisster/zugelaufener Tiere:

Deutschland:

Österreich:

  • SOS-Haustierruf, Ignaz-Rieder-Kai 37, A-5026 Salzburg-Aigen
    Tel. + 43 (0)662-620577

Schweiz:

  • Tierambulanz, Tierfundbüro, CH 8037 Zürich
    Tel.: +41 (0)900 - 56 74 04

Außerdem sollten Sie auch unbedingt auf der Website von Tasso nachsehen, ob das zugelaufene Tier dort als vermisst verzeichnet ist!!!